Wir haben Nachwuchs bekommen

Es hat sich so einiges getan in den letzten Wochen bei "Strick und Schick" direkt und auch im Hintergrund für die Zukunft einer Handarbeits AG an der Grundschule Kremmen. Ich bin ja nach wie vor schwer beeindruckt, dass weiterhin Interesse und Arbeitseifer bei meinen JunghandarbeiterInnen besteht. Und so freue ich mich, dir hier zwei Neuigkeiten verraten zu dürfen.

Zuerst zum Nachwuchs

Zuwachs wäre vielleicht der treffendere Ausdruck. Aber dann klingt der Titel nicht so schön reißerisch und ich gebe zu, so eine kleine Effekthascherei konnte ich mir nicht verkneifen wink Also sei unbesorgt: Ich sorge hier im Hause Querknopf nicht für Designer- oder Schneidermeisternachwuchs. Nein, der "Nachwuchs" ist in diesem Fall technischer Art und beseitigt ein klein ein paar Probleme, die in den letzten Wochen unsere muntere Handarbeitsrunde etwas störten.

Und hier sind sie, unsere zwei neuen Babies:

Strick und Schick 05/2018

Da spreche ich unserer Grundschulrektorin Frau Borchert mal ein Lob aus: Danke für die Weitsicht und Unterstützung! Mit diesen beiden Maschinen muss ich nun a) nicht immer all meine Maschinen hier daheim zusammen suchen, ins Auto verfrachten und zum AG-Raum geleiten, b) können die Kinder nun an zwei gleichwertigen Maschinen arbeiten und es kann nie mehr der Wunsch nach der Arbeit an der "besseren" Maschine aufkommen und c) sind diese beiden Goldstücke schon der Weg und die Aussicht auf unsere Vorhaben für das kommende Schuljahr.

Intensive Testläufe

Natürlich mussten die zwei Neuzugänge zuerst ausgiebig auf Herz und Nieren untersucht werden. Die Strick-und-Schickler waren jedenfalls gleich begeistert und ich konnte gar nicht so schnell die Kartons öffnen und die Maschinen startklar machen, wie sie ihre gewünschten Stoffe zugeschnitten hatten. Sonst dauert das gut und gern eine ganze Handarbeitsstunde, bis die jungen Kreativen sich endlich entschlossen haben, was entstehen soll und wie es zugeschnitten wird. Aber diesmal hatte ich noch nicht einmal alle Fäden eingefädelt, da saßen mir schon die ersten Nähbegeisterten im Nacken.

Strick und Schick 05/2018Strick und Schick 05/2018Strick und Schick 05/2018

Gut, die Nähideen waren diesmal nicht so ausgefallen und kreativ. Hier blieb es beim Altbewährten: Beutel gehen immer. Also sollten wieder Sportbeutel und noch ein paar Kreativbeutel entstehen. Dazu muss ich hier noch schnell erwähnen, dass ich bei der letzten Handarbeitsrunde sehr tatkräftige Unterstützung aus dem Hause Querknopf dabei hatte. Auch die Jüngste ist schon infiziert mit dem DIY-Virus und sogar an der Nähmaschine sehr geschickt. Aber weiter im Text: Irgendwie ist die Wahl der Sportbeutel auch verständlich. Dabei kann man so schöne lange Geraden nähen und ordentlich aufs Gaspedal drücken. Hierbei unterscheiden sich noch diejenigen, welche entweder absichtlich schnell sein müssen - sozusagen im Temporausch -, dann die, die erst noch Gefühl im Fuß und für die Maschine entwickeln müssen - alles eine Frage der Übung (wir haben dann übrigens oft vereinsamte Schuhe herum zu stehen, weil barfuß eben mehr gefühlt wird) - und dann noch solche, die sehr zaghaft sind und lieber langsam, aber korrekt arbeiten. Auf alle Fälle jeder in seinem Tempo und ans Ziel kamen bislang alle.

Strick und Schick 05/2018Strick und Schick 05/2018

So auch dieses Mal! Es entstanden nicht nur wieder schöne und individuelle Beutel (ja, leider wurden nicht alle ganz fertig, aber die nächste Stunde ist ja in Sicht). Auch die neuen Maschinen bestanden den Test. Ohne hier viel Werbung machen zu wollen, kann ich ruhigen Gewissens sagen, die auf den Bildern gezeigten Maschinen arbeiten präzise, leise und sind auch für Kinder gut zu bedienen. Hätte ich nicht genug Maschinen zu Hause zu stehen und noch etwas Platz, käme ich fast ins Überlegen...

Und Neuigkeit Nummer 2: Ein Ausblick

Es wird also auch im kommenden Schuljahr eine Handarbeits AG geben. Wir werden zwar in Zusammenarbeit mit der Schule einige Veränderungen vornehmen. Aber ich bin sehr stark dafür, dass den Kindern einfach wieder mehr Handarbeit näher gebracht werden muss und es wird ja auch gut angenommen. Nicht jeder bleibt dabei. Aber auch das ist nur menschlich. Ich finde, gerade Kinder sollten wenigstens erst einmal alles testen können. Wenn es ihnen doch nicht gefällt, haben sie zumindest einen Einblick in etwas Neues bekommen.

Auch wird es im kommenden Schuljahr ein neues, kleines kreatives Angebot geben. Aber darüber muss ich noch Stillschweigen bewahren.

Strick und Schick 05/2018Strick und Schick 05/2018

Ich freue mich schon auf die neuen Projekte und werde mir nun aber für die letzten "Strick und Schick" Stunden dieses Schuljahres ein paar kindgerechte Nähideen überlegen, die nicht so beutelig sind. Es muss sich doch auch etwas finden lassen, was man nähen kann ohne Henkel oder Tragefunktion. Du wirst es hier dann sehen...

Bis dahin bleib' kreativ, aber nutze auch diese tollen Sommertage im Frühling! Weder nähen, noch stricken, basteln, malen oder bloggen ist so wichtig, dass man nicht die Sonnenstrahlen genießen könnte. 

Dein Querk(n)opf!