Blätterteigschleifen - Snack zur Grillsaison

Passend zum anstehenden Wochenende und zur Grillsaison habe ich heute einen kleinen, aber feinen und einfach zuzubereitenden Snack für Dich. Zugegeben: Er erfordert keine hohen Kochkünste. Dafür kommt er bei uns hier immer sehr gut an, sowohl bei Groß als auch Klein. Und Du musst dafür auch nicht stundenlang in der Küche stehen. Außerdem kannst Du diese kleine Leckerei, je nach Belieben und Geschmack, für Fleischliebhaber oder Vegetarier zubereiten.

Blätterteigschleifen

Natürlich passen die Blätterteigschleifen nicht nur zum Grillabend. Sie sind bei jeder Party als Fingerfood geeignet und machen auch optisch etwas her. Erfahrungsgemäß muss man nur aufpassen, sie nicht zu zeitig auf den Tisch zu bringen. Denn so schnell kann man meist gar nicht gucken, schon sind sie weggefuttert. 

Blätterteigschleifen

Für eine Menge von 14 Blätterteigschleifen brauchst Du folgende Zutaten:

  • 2 Blätterteigrollen aus dem Kühlregal (!keine TK-Platten!)
  • etwas Salz
  • weiche Butter zum Bestreichen
  • Zum Befüllen Käse Deiner Wahl (ich habe hier Bergkäse verwendet). Du kannst auch Schinken oder Salami in Scheiben verwenden. Ich habe auch schon selbstgemachte Kräuterbutter verwendet. - Da sind der Phantasie und dem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Du solltest nur Bedenken, dass das Ganze gerollt werden muss.
  • Backpapier, Backpinsel, Pizzaroller

Blätterteigschleifen

Zubereitung:

  • Heize den Backofen auf 200°C Umluft vor (Ober-/Unterhitze 220°C).
  • Zunächst rollst Du eine Lage Blätterteig auf einem Stück Backpapier aus. Die Blätterteigrollen aus dem Frischeregal kommen in der Regel bereits in Backpapier eingewickelt daher, das kannst Du ruhig verwenden.
  • Dann bestreust Du diese Lage Blätterteig leicht und gleichmäßig mit etwas Salz und kannst nun schon den Belag Deiner Wahl darauf geben.
  • Jetzt rollst Du die zweite Lage Blätterteig aus und legst sie deckungsgleich auf die untere Schicht.
  • Und nun geht es auch schon ans Zuschneiden.

Blätterteigschleifen

  • Die Menge von 14 Stücken hat sich hierbei als praktisch erwiesen. So erhälst Du perfekte kleine Teilchen zum snacken, die außen cross und innen schön saftig werden.
  • Die entstandenen Rechtecke werden dann gerollt und in der Mitte leicht zusammen gedrückt und einmal um sich selbst gedreht.

Blätterteigschleifen

  • Alle so entstandenen Schleifen verteilst Du gleichmäßig auf einem mit Backpapier belegten Backblech und bestreichst Sie nun gleichmäßig mit der weichen Butter.
  • Und jetzt können die Blätterteigschleifen auch schon in den Backofen.

Blätterteigschleifen

  • Dort backen sie auf der mittleren Schiene ungefähr 10-15 Minuten. Ab und an solltest Du in den Ofen schauen und je nachdem, wie braun und cross Du sie genießen möchtest, nimmst Du sie etwas eher oder später heraus.
  • Am besten schmecken die knusprigen Schleifen noch leicht warm. Wenn sie abkühlen fallen sie leicht zusammen, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Blätterteigschleifen

Für eine größere Party bereite am Besten gleich mehrere Bleche davon zu. Bei uns halten die Schleifen nie lange vor. Auf jeden Fall hast Du so immer einen schnellen Snack parat. Die Blätterteigrollen aus dem Frischeregal halten sich ja eine Weile im Kühlschrank. Ich kaufe oft ein paar auf Vorrat. Die Kinder sind auch sehr glücklich, wenn es diesen Snack einfach mal zwischendurch zum knabbern gibt. Manchmal muss man eben auch mal etwas ungesund genießen dürfen.wink

Ich wünsche Dir in diesem Sinne einen GUTEN APPETIT und viel Spaß beim Nachmachen. 

Dein Querk(n)opf!