Die Kneipp-Kita "Zwergenland" in Flatow

Jetzt ist es aber endlich Zeit, dass ich dir eine meiner Schaffensstellen und den tollsten Ort zur Betreuung von Kleinkindern und Kindern im Vorschulalter weit und breit (oder sagen wir zumindest im Umkreis der Stadt und Gemeinde Kremmen) vorstelle: 

Die Kneipp-Kita "Zwergenland" in Flatow
Kita ZwergenlandKita ZwergenlandKita Zwergenland

Ganz kurz zusammen gefasst, sind wir eine kleine, aber feine Kita, die ihr Bestes versucht, glückliche und gesunde Kinder in natürlicher Umgebung und auf Basis der 5 Säulen des Kneipp-Konzeptes heran wachsen zu lassen. In unserem Flyer kannst du dich ein wenig genauer zu unseren Tagesabläufen und pädagogischen Inhalten belesen.

Flyer Kita ZwergenlandFlyer Kita Zwergenland

Genauere Informationen zum Kneipp-Konzept in Kitas und weiterführende Links zum Thema findest du z. B. hier auf kiggi.de oder auch als PDF beim Kneippbund.

Das Kneippen bzw. Kneippanwendungen bilden einen zentralen Inhalt und gehören zum täglichen Ablauf im "Zwergenland" dazu. Jedes Jahr findet zu Ehren des Namensgebers der Kneipp-Medizin Sebastian Kneipp eine "Kneipp-Woche" statt. In dieser Woche wird an jedem Tag eine der 5 Säulen des Kneipp-Konzeptes in den Mittelpunkt gestellt und mit dazugehörigen Aktivitäten näher gebracht.

 

Kleine Einblicke

 
Das "Zwergenland" findest du - wie könnte es auch anders sein - mitten im Grünen Nordwesten von Berlin und im Süden des Landkreises Oberhavel. Flatow ist ein Ortsteil der Stadt und Gemeinde Kremmen und ein beschauliches Dorf inmitten von Spargel-, Mais- und Getreidefeldern gelegen. Die Kita wurde hier neben der alten Mühle vor 30 Jahren errichtet. Anlässlich dieses Jubiläums wurde vor kurzem groß gefeiert. Man kann ohne Übertreibung sagen: Alle kamen! Wir waren wirklich positiv überrascht über die vielen Besucher, die trotz der hochsommerlichen Temperaturen (oder gerade deswegen?) am Waffelessen, Glücksraddrehen, Kinderschminken, Karussellfahren und Luftballonsteigenlassen teilnahmen. Um nur einige Attraktionen zu nennen. Auftritte und Showeinlagen der Zwerge, ihrer Eltern und Hüterinnen bildeten den Rahmen unserer Festes. Ganz besonders hervorheben möchte ich hierbei das Eröffnungslied der Zwerge, ein echter Ohrwurm... "In un'rer Kita, in uns'rer Kita..."
30 Jahre Kita Flatow
30 Jahre Kita Flatow30 Jahre Kita Flatow30 Jahre Kita Flatow
 
Und so stellen die Zwergenhüterinnen unserer Kita alles Mögliche auf die Beine, um den Kindern immer wieder neue Eindrücke vom Leben zu vermitteln und ihnen Spaß und Bewusstsein für gesunde Ernährung und Lebensweise nahe zu bringen. Auch im Kitaalltag bilden, neben regelmäßigen Abläufen, viele kleine und große Besonderheiten immer wieder Anreize, neues zu entdecken. Gerade die Jüngsten sind doch sehr neugierig und für fast alles offen und zu begeistern. Da kommen so Dinge wie ein kitaeigener Kräutergarten, Hochbeete und Kneippbecken zum Wassertreten super an.
Kita ZwergenlandKita ZwergenlandKita Zwergenland

Hier wird's gesund

Kräuter und Gemüse aus dem Hochbeet wollen natürlich auch verarbeitet werden. Und das geschieht in der Zwergenküche. Hier betätige ich mich hauptsächlich vor der Frühstückszeit und springe sehr gern helfend ein, wenn Not an der Frau ist. Gesundes und abwechslungsreiches Frühstück und Vesper bereiten wir selbst zu, das Mittagessen liefert die Schulküche Kremmen. Wir arbeiten seit geraumer Zeit verstärkt mit natürlichen und ursprünglichen Zutaten und versuchen so wenig wie möglich Fertigprodukte zu verwenden. Unser Brot backen wir selbst, Desserts, wie Quarkspeisen oder Aufläufe, bereiten wir selbst zu und in der Saison wird Gemüse und Salat selbst geerntet und geschnippelt. Und das sind nur ein paar Beispiele. Es macht einfach Freude zu sehen, dass den Kindern (fast) alles schmeckt. Und wenn man dann hört, dass sie es zu Hause "wie in der Kita" essen wollen, ist das noch zusätzlicher Ansporn.

Kita ZwergenlandKita ZwergenlandKita Zwergenland

Die Hauptarbeit in der Küche wird aber von Frau Z. aus K. smiley gestemmt. Sie sorgt dafür, dass die Zwerge auch den Rest des Tages nicht verhungern müssen und kümmert sich um die 1000 Kleinigkeiten die eben so anfallen.

Das soll nun erst einmal meine kurze Vorstellung der Zwergenkita gewesen sein. Ich hoffe, du hast einen Eindruck erhalten, was bei uns so los ist. Ich denke, ich fülle diese Seite hier nach und nach auf, wenn neue (alte) Themen vertieft werden möchten und Aktuelles geschieht.

Viele Grüße von "Neben-dem-Zwergenland" sendet

Dein Querk(n)opf!